kunterbunt aufwachsen

mehrfarbig1Ja, ich gebe zu. Auf den ersten Blick hat unser Mini-Menschen-Mädchen schon recht viele mädchenhafte Klamotten im Kleiderschrank. Das ist natürlich bisher noch meine Kaufentscheidung und nicht Friedas Geschmack. Obwohl ich selbst gar nicht so die Beauty-Styling-Mama bin, sondern eher im dunklen Skaterlook herumlaufe, greife ich bei Friedas Kleidung doch irgendwie oft zu rosa, lila oder türkis. Warum? Keine Ahnung. Eigentlich stehe ich ja gar nicht so auf die Geschlechterklischees. Vielleicht steht es ihr auch einfach auch besonders gut und mein Bauchgefühl fühlt sich immer zu diesen Farben hingezogen. Was ich allerdings überhaupt nicht so sehr mag, sind super mädchenhafte Schühen oder schicke Kleidchen mit Rüschen oder Pom.  Oh, nein. Da dreht sich bei mir alles. Allerdings mag ich das jungenhafte Pendant dazu mit Hemd, Krawatte und Anzugjacke bei Jungen noch viel weniger. Frieda trägt kesse und freche Ballonkleider oder Röcke, kombiniert mit robusten Stiefeln. Das gefällt uns total gut an ihr. Viele von Friedas Klamotten sind aber tatsächlich auch in unterschiedlichen Blautönen bei uns zu finden, gerade die Outdoorsachen sind eher in gedeckten Farben gehalten. Generell trägt unser Mini-Menschen-Mädchen aber auch unglaublich viele skandinavische Sachen. Die meisten von denen sind ja unisex und ohnehin einfach nur bunt. Blau, grün, gelb, rot, orange. Eher so der bunte Regenbogen-Mix. Oder ich nähe ja selbst und dann darf es für das kleine Mädchen auch gerne mal ein wildes orange-braunes unisex Löwenoutfit sein.

roomtour2Aber auch das kunterbunte Friedazimmer ist eben nicht nur in mädchenhaften Farben eingerichtet, sondern hat schon recht viele Möbelstücke und Accessoires in grün. Rutsche, Schrank, Kissen oder Vorhänge. Sowieso finden wir kunterbunt eben am besten. Wer übrigens das Kinderzimmer noch nicht genauer gesehen hat. Im Januar gab’s hier mal eine kleine Roomtour. Seitdem haben wir zwar nochmal etwas umgeräumt, aber  die Möbel sind ja geblieben. Außerdem Frieda liebt Bälle in allen Farben und Größen und hat Dank Guido auch ein paar davon. Am liebsten kickt sie die Bälle tatsächlich und ist auch schon ziemlich gut im Schießen und Werfen. Eine kleine Kletterelfe ist sie ebenfalls. Das geht immer alles so ruck-zuck und ehe man sich versieht, ist sie wieder irgendwo hochgeklettert. Stühle, Fensterbänke, Tische… alles nicht mehr vor ihr sicher. Eigentlich kann man Frieda kaum aus den Augen lassen. Für Spielzeugautos interessiert sie sich allerdings nicht so sehr. Puppen aber genauso wenig. Liegt aber vielleicht noch an ihrem Alter. Manchmal spielt sie mit ihrem ausziehbaren Mini- Bobbycar und lässt es ihre Kinderzimmerrutsche hinabsausen. Baustellen, Bagger, Kipplaster, Kräne und Pylonen sind aber ihre totale Leidenschaft. Mehrmals täglich werden Baustellen-Bücher hervorgekramt und auch reale Baustellen gerne minutenlang bestaunt.

Was will ich jetzt damit sagen? Bei uns werden bisher noch sehr wenige Klischees abgedeckt und Guido und ich setzen natürlich alles daran, dass me&i_sommer5unser Mini-Menschen-Mädchen auch immer total offen und “open minder”, weltoffen, vorurteilsfrei und unvoreingenommen für alles bleibt. Wie sie sich einmal entwickeln wird… Wir dürfen gespannt bleiben. Ich freue mich auf dieses kunterbunte, regenbogenfarbige Abenteuer.  Ach, und kennt ihr eigentlich den YouTube-Kanal und das sehr süß umgesetzte #icherziehemehrfarbig-Video von Natürlich Anna? Anna schreibt  auf ihrem Blog übrigens über alles, was das Leben ihrer 4-köpfigen Familie l(i)ebenswert macht. Am meisten dreht sie aber ganz niedliche Filme über ihr Family-Life. Sie findet, dass Kinder Kinder sind und ohne Vorurteile und Geschlechterklischees groß werden sollten. Recht hat sie, finden wir! Schaut euch das Video einmal an.

Wie ist das bei euch zu Hause? Mini-Menschen-Junge oder Mädchen? Sind Kleidung, Spielzeug und Interessen jungenhaft und typisch Mädchen oder total gemischt? Ich bin sehr gespannt auf eure Antworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.