spiele aus Langland

ANZEIGE Langland, das ist eine kleine Insel im Norden, auf der die fünf tierischen Freunde Alfie, Bonnie, Frederik, Jella und Charlie glücklich und vergnügt miteinander leben. Die Wiesen sind wunderbar weit, grün und saftig und immer weht ihnen vom Meer eine frische Brise entgegen. Ein tierischen Paradies eben. Obwohl die Fünf ganz unterschiedliche Tierarten sind, die sich sonst vielleicht lieber aus dem Weg gehen, haben sie zusammen total viel Spaß, machen sich auf dieser idyllischen Insel ganz lang und lassen die Seele baumeln. So oder so ähnlich stellt man sich jedenfalls die niedliche Geschichte rund um die Spiele aus der Reihe „Tiere aus Langland“ von Pegasus Spiele vor. Beide Spieleneuheiten eignen sich beide vor allem auch ganz wunderbar für den anstehenden Sommerurlaub. Egal, ob auf dem Zeltboden oder am Tisch im Ferienhaus. Lustiger, kurzweiliger Spielspaß ist garantiert- auch schon für die jüngsten Familienmitglieder!

Tier-Lotto in lang und lustig

Lotto-Spiele kennt wohl jeder, oder? Es gibt sie in unendlich vielen Varianten, Formen und Farben. Man deckt verschiedene Karten auf und wenn das eigene Tableau diese Abbildung zeigt, darf man die Karte an sich nehmen und auf sein Tableau legen. Gewonnen hat, wer sein Tableau zu erst voll hat. Bei der Langland-Variante Langland Lotto gibt es nicht unterschiedliche Abbildungen, sondern die Körperteile der Tiere sind beim Spielen gehörig durcheinander geraten. Jeder Spieler versucht daher zwei vollständige Tiere aus den einzelnen Körperteilen zu bilden. Jede Runde wird dazu eines der Tierplättchen aufgedeckt. Wer das Tableau mit dem entsprechenden Tier besitzt, darf es sich nehmen. Es gewinnt, wer zuerst seine beiden Tiertableaus komplett und richtig ausgefüllt hat. Das Spiel ist wirklich kinderleicht und auch schon für die Kleinsten zu verstehen. Langland Lotto ist gedacht für Kinder ab 3 Jahren, hätte ich mir bei Frieda aber auch schon deutlich früher vorstellen können.

Rommé auch schon für kleine Leute

Ich erinnere mich noch sehr gut daran, dass damals in meiner Familie oft der beliebte Kartenklassiker Rommé gespielt wurde und ich lange Zeit nicht mitspielen konnte, weil Rommé zu diesem Zeitpunkt noch etwas zu kompliziert für mich war. Mit Langland Rommé können nun aber schon deutlich jüngere Kinder diesen bekannten Kartenspielklassiker kennenlernen, weil er ganz ohne Zahlen auskommt. Um „rauszukommen“, Karten abzulegen und eine Sammlung zu beginnen, braucht man nur einen Tierkopf und ein passendes Hinterteil. Mit den ganzen Bäuchen kann man seine Tiere oder die des gegnerischen Spielers dann beliebig verlängern. Langland Rommé ist gedacht für Kinder ab 4 Jahren, ich würde es durchaus auch schon für pfiffige 3-jährige empfehlen. Dadurch, dass es im Spiel eine Variante für Fortgeschrittene gibt, hat auch unsere Frieda noch Spaß daran.

Bald erscheint übrigens noch ein drittes Spiel in dieser Reihe. Langland Yatzy kommt ebenfalls ganz ohne Zahlen aus und wir sind schon jetzt sehr gespannt.

Ihr wollt Langland Rommé gewinnen?

  • sei ein Fan von Frieda Friedlich und Pegasus Spiele bei Facebook
  • Hinterlasse beim entsprechenden Facebook-Beitrag (KLICK HIER!) auf unserer Facebookseite oder hier auf dem Blog einen Kommentar, für wen du das Langland Rommé gewinnen möchtest.
  • teilt gerne unseren Beitrag öffentlich bei Facebook und/oder markiert Freunde, für die unsere Verlosung auch spannend wäre

Mitmachen kannst du bis zum 17.07.2019 (24 Uhr). Die/der glückliche Gewinner/innen wird am Ende unter allen Teilnehmer/innen per Zufallsprinzip gelost und anschließend auf Facebook bekannt gegeben. Teilnehmer über den Blog erhalten im Falle eines Gewinns eine eMail. Facebook und Instagram stehen in keinem Zusammenhang mit unserer Verlosung. Beachte auch unbedingt die Hinweise zum Datenschutz!

[Unvergütete Werbung! Die Spiele wurden uns zur Verfügung gestellt.]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.