buchtipp: kinderfeste feiern

ANZEIGE Bald steht hier ein großes Fest an. Groß bedeutet in unserem Fall allerdings nicht, dass wahnsinnig viele Gäste kommen und wir ein kostspieliges Großevent für Kinder auf die Beine stellen wollen, sondern dieses anstehende Fest hat einfach eine große Bedeutung für unsere Frieda. Frieda wird in diesem Sommer als Kann-Kind in der hiesigen Waldorfschule eingeschult und weil die KiTa-Abschiedsfeier wegen der Corona-Pandemie ja nunmal ins Wasser fällt und ihre letzte Zeit in der KiTa sowieso ganz anders verlaufen ist als geplant, wollen wir ihre 5 liebsten KiTa-Freunde einladen und bei uns im Garten eine kleine Abschiedsparty feiern. Tatsächlich wird nämlich keines ihrer KiTa-Kinder mit ihr gemeinsam an die Waldorfschule gehen. Leckerer Kuchen, schöne Deko, ein paar wundervolle Spielchen, Sandkasten, Trampolin, Schaukel und am Abend zum Abschluss ein gemeinsames Feuer mit Stockbrot und fertig ist das (für uns) perfekte Kinderfest. Kein übermäßiger Aufwand, keine hohen Kosten und trotzdem soll es ein Freudenfest mit strahlenden Kinderaugen und müden, glücklichen Kindern am Ende des Tages werden. Natürlich hoffen wir, dass wir dieses Fest auch genauso umsetzen können und die kleinen Gäste auch kommen dürfen.

Unsere Ideen für Friedas KiTa-Freunde-Abschiedsfest nehmen wir aus dem relativ neuen Buch „Feste feiern mit Kindern“ von Tanja Berlin aus dem Verlag Freies Geistesleben. Tanja kennst du sicherlich vom wundervollen und wahnsinnig kreativen Familien- und Reiseblog „Zuckersüße Äpfel„, auf dem sie u.a. viele schöne Dinge, die man als Familie basteln, werkeln, häkeln, kochen, backen, lesen oder spielen kann, zeigt. ❤️ Tanjas Buch ist jedenfalls voller toller Ideen. Wir wollen euch heute ein paar Einblicke in das Buch und die Ideen geben.

Farbenfrohe DIY-Deko für das Kinderfest

Erstmal haben wir uns natürlich schon einige Gedanken um die Einladungskarten gemacht und werden ganz bald in die Produktion von Bügelperlen-Regenbogen-Karten gehen werden. Das Regenbogen-Thema passt ganz gut zur Corona-Krise und dem „Alles wird gut“-Motto, finden wir. Dann haben Frieda und ich uns aber auch schon etliche Deko-Ideen aus Tanjas Buch herausgesucht, die wir für Friedas KiTa-Freunde-Abschiedsparty zusammen basteln wollen. Neben langen, kunterbunten Wimpelketten, die wir quer durch unseren Garten spannen wollen, soll es selbstgemachte Windspiele aus Baumwollstoffresten und auch viele bunte Papierblumen geben. Farbenfroh soll es werden, eben ein kunterbuntes Kinderfest.  Materiallisten, leicht verständliche Anleitungen, die passenden Bastelvorlagen und kleine Extra-Tipps gibt’s natürlich ebenfalls in Tanjas Buch. Jede dieser DIY-Deko-Ideen ist übrigens sehr gut mit Kindern gemeinsam umzusetzen, so dass wir unsere Frieda in die Planung und vor allem auch Vorbereitung der Party wunderbar miteinbeziehen können. Es ist ja schließlich ihr Kinderfest und in erster Linie muss es ihr gefallen. Die Sterne für die Zauberstäbe auf den Bildern haben Frieda und ich übrigens nach Tanjas Anleitung selbstgefilzt und spielen (auch ohne Kinderfest) sehr gerne damit.

Rezeptideen für Süßes und Herzhaftes

Natürlich darf bei einem Kinderfest ein leckeres Buffet nicht fehlen. Frieda hat sich aus Tanjas „Feste feiern mit Kindern“ den Stracciatella-Sternen-Kuchen am Stiel ausgesucht. Der sieht nicht nur zauberhaft aus, sondern ist auf einer Party auch einfach total praktisch, weil man den Kuchen zwischendurch mal naschen kann. Auf Friedas KiTa-Freunde-Kinderfest soll es allerdings nicht nur Süßkram geben, sondern auch gemischte Obstteller und kleine Knabbereien. Dazu findet man bei Tanja selbstverständlich auch zahlreiche Ideen. Die verschiedenen selbstgemachten Sommerlimonaden und Brausen aus dem Buch werden wir auf jeden Fall ebenfalls ausprobieren. Bisher gab‘ es bei unseren Kindergeburtstagen immer nur (gekaufte) Apfelschorle. Für die Limonaden- und Brause-Inspiration bin ich wirklich sehr dankbar und ich bin mir sicher, dass sie bei Friedas KiTa-Freunden gut ankommen werden. Zum Abschluss des Abschiedsfest planen wir ein Feuer in unserer Feuerschale zu machen. Ein Lagerfeuer ist für Kinder ja das Größte. Stockbrot nach Tanjas Heferezept und auch ein paar Marshmallows kommen bei den Kids sicher super an.

Einfache Spiele, die glücklich machen

Fehlen nur noch ein paar Spielchen. Erfahrungsgemäß ist da allerdings weniger immer mehr. Bei den letzten Partys hab‘ ich immer „wer weiß was“ geplant und am Ende spielen die Kinder sowieso am liebsten frei und beschäftigen sich mit den vorhandenen Spielsachen, hüpfen auf dem Trampolin, schaukeln und buddeln Landschaften im Sandkasten. Trotzdem wollen wir natürlich ein paar kleine Highlights in petto haben und somit das Kinderfest abrunden. Das „Edelsteine suchen“ kennt Frieda vom St. Michaeli-Fest an der Waldorfschule und war sofort begeistert, dass wir das auch bei uns im Garten auch machen können. Kinder lieben es, kleine Steinschätze zu bergen und hüten die Steinchen dann meistens zu Hause in einer Sammlung. Seifenblasen sind ja auch immer faszinierend und was wäre eine Kinderparty ohne Seifenblasen? Die Partygäste dürfen sich selbst aus Pfeifenputzern und Perlen kleine Seifenblasenringe herstellen und sollen diese dann natürlich auch gerne direkt benutzen. Dafür bereite ich einen kleinen Basteltisch vor. Keiner muss, jeder darf. Meistens ist es ja so, dass wenn ein Kind anfängt, viele andere dazukommen und mitbasteln. Und auch das Sackhüpfen, ein schon fast vergessener Klassiker, wollen wir unbedingt auf Friedas Party ausprobieren. All‘ diese und viele weitere Inspirationen gibts natürlich in Tanjas Buch.

Wie ihr merkt, sind wir schon ganz in Partylaune und empfehlen euch für eure nächsten Kinderfesten wirklich von ganzem Herzen und aus Überzeugung: „Feste feiern mit Kindern“ von Tanja Berlin aus dem Verlag Freies Geistesleben.

[Das Rezensionsexemplar wurde uns zur Verfügung gestellt.]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.