Kinderdetektive aus Finnland

ANZEIGE Seid ihr auch immer auf der Suche nach neuen Kinderbüchern, die nicht nur für eure Kids, sondern auch für euch Erwachsene spannend und humorvoll sind? Dann habe ich hier definitiv die perfekte Kinderbuchreihe für euch. Diese Bücher habe ich abends nämlich heimlich immer schon weitergelesen, obwohl Frieda längst eingeschlafen war. Und so lernten wir uns kennen: Auf dem Nachbartisch im Lehrerzimmer sah ich vor einiger Zeit ein Leseexemplar liegen, das durch sein wunderschönes und farbenfrohes Titelbild sofort meine volle Aufmerksamkeit erhielt. Das passiert mir wirklich nicht oft, aber diesmal tauchte ich schon mit dem Buchcover voll in die Geschichte ein und malte mir nur beim Ansehen ein spannendes Abenteuer der fünf Buchhelden aus, obwohl ich noch kein einziges Wort gelesen hatte. Ja, so erging es mir mit dem ersten Band der Blaubeerdetektive von Pertti Kivinen aus dem dtv-Verlag und eine kleine Liebesgeschichte zwischen Frieda, mir und diesem Buch begann…

Skandinavischer Krimi für groß & klein

Vier Freunde, ein Hund und ein großes Sommerabenteuer in Finnland und ich begann also noch im Lehrerzimmer sitzend etwas zu schmökern. Schnell war klar, dass dieser skandinavische Krimi der Blaubeerdetektive und ihr erster Fall Gefahr für den Inselwald perfekt für Frieda und ich mich sein würde und lieh ihn aus. Wir begannen noch am selben Tag zu lesen und waren wie gefesselt. Allein die Hauptdarsteller der Geschichte sind einfach herrlich. Die Zwillingsschwestern und ihre Launen, ihr kleiner Bruder, der oft unter den Launen der Schwestern leidet und das hochbegabte „Superhirn“ Olli, der wirklich immer alles besser weiß, dabei aber wenige Antennen für Witze hat. Dazu noch die Hundespürnase Riku und der Club der Detektive ist einfach rundum perfekt. In Blaubeerdetektive (1) – Gefahr für den Inselwald ist der Sägewerkbesitzer Mäkelä plötzlich zu allen Leuten im Dorf total freundlich, obwohl er sonst als der größte Miesepampel weit und breit bekannt ist. Ganz klar, der hat was Fieses vor, und die Blaubeerdetektive wissen auch bald, was: Er will mit einem miesen Plan ein uraltes geschütztes Eichenwäldchen auf der Blaubeerinsel abholzen. Die fünf Freunde Samu, Alma, Selma, Superhirn Olli und der Hund Riku, sind aber ein bißchen schlauer als Mäkelä und kommen dem Sägewerkbesitzer nicht nur auf die Schliche, sondern können ihn sogar mit Hilfe des Dorfpolizisten überführen. Eine herrliche Kriminalgeschichte. Herrlich sind übrigens auch die übrigen Protagonisten und ihre Charaktere im Buch. Zu Beispiel gibt es da den Opa Wirkkala, der stundenlang im Bushäuschen sitzt und auf den Bus wartet, obgleich im Dorf schon längst kein Bus mehr fährt. Oder die schwerhörige Oma Eskola, mit der am kleinen Kiosk von Frau Houvi Dialoge entstehen, die einfach nur zum totlachen lustig sind.

Die Erfolgsstory geht weiter…

Ziemlich glücklich waren Frieda und ich, als wir entdeckten, dass bereits noch zwei weitere Bände der Blaubeerdetektive erschienen waren und noch glücklicher waren wir, als uns der dtv-Verlag die beiden Teile als Rezensionsexemplare zuschickte. Im zweiten Band der Blaubeerdetektive – Achtung Geisterelch! geht das Gerücht um, dass sich ein seltsamer Elch am Ortsrand rumtreibt, sich aber im Nebel auflöst, sobald man sich ihm nähern will. Ein Geisterelch also,  der viele Touristen anlockt und somit vor allem Geld in die Kasse eines Dorfbewohners spült. Mit kriminalistischer Feinarbeit, ohne übernatürliches Gedöns, aber mit Geduld und Beobachtungsgabe, finden die fünf Freunde heraus, wer oder was dahintersteckt. Mega spannend, wieder irre humorvoll und für uns genauso großartig wie der erste Band. Der dritte Teil der Blaubeerdetektive und die Jagd auf den Meisterdieb lässt den Leser zunächst vermuten, dass eine ganze Diebesbande ihr Unwesen im kleinen finnischen Dorf Kaninkorva treibt, denn ein Einbruch jagt den nächsten. Seltsam aber, dass meistens Kleinigkeiten gestohlen werden und nach ein paar Tagen wieder auftauchen. Die Blaubeerdetektive lösen aber natürlich auch diesen prekären Fall. Einfach toll.

An den Büchern darf kein Kind vorbei!

In der wunderschönen Bullerbü-Idylle, in der die Blaubeerdetektive viel draußen sind und in der Natur tolle Abenteuer erleben, kommen übrigens auch aktuelle Themen wie „Friday for Future“-Demos, somit die globale Erwärmung aufs Tableau. Außerdem haben die Kinder Handys, die sie allerdings nicht zum „zocken“ nutzen, sondern weitestgehend als Kommunikationsmittel. In Kaninkorva leben also ganz normale Kids und Teens, keineswegs irgendwelche Öko-Hinterwälder, die ausschließlich in ihrer kleinen Welt fernab aller Medien leben, sondern sie sind eben genauso „up to date“ , wie die meisten unserer Kinder auch. Der Autor Pertti Kivinen stammt übrigens selbst aus dem Ort Kaninkorva in Finnland, in dem die Geschichten der Blaubeerdetektive spielen, und mich würde es nicht wundern, wenn er hier das ein oder andere Abenteuer seiner eigenen Kindheit in seinen Büchern wieder hat aufleben lassen.

Ihr wisst, dass wir wirklich viel lesen und wir viele Bücher echt toll finden. Für mich sind die Blaubeerdetektive eine der beste (Kinder-)Buchreihen, die wir bisher gelesen haben. Deshalb sollen sie auf keinen Fall ein Geheimtipp bleiben, sondern noch viele weitere kleine und große Fans skandinavischer Krimis begeistern dürfen. Kleine schwarz-weiß Illustrationen von Katrin Engelking gibt es immer nur am Anfang eines jeden Kapitels. Am Anfang vermisste unsere Frieda noch ein paar mehr Bilder, etwas später merkte man aber deutlich, wie sehr ihre Fantasie richtig aufblühte und sie sich die Bilder zu der Geschichte im Kopf ausmalte – so wie es ja auch beim Lesen sein sollte. Dennoch nahm sie sich immer wieder gerne die beiden ersten bunt illustrierten Seiten zur Hand, auf denen die fünf Buchhelden per Bild vorgestellt und das ganze Dorf in Form einer Landkarte aufgemalt ist. Blaubeerdetektive – zum Selberlesen für Leser ab ca. 8 Jahren, zum Vorlesen für geübte Zuhörer ab 5 Jahren geeignet. Diese Buchreihe wird Frieda sicherlich irgendwann noch ein weiteres Mal für sich alleine lesen.

[Teil 2 + 3 sind Rezensionsexemplare von dtv.]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.